Bildungszentren Klimaschutz

Im Mai 2017 startete das bundesweite Projekt „BildungKlima-plus” mit 16 Umweltbildungszentren aus allen Bundesländern. Als Vertreter für Sachsen wurde die Auwaldstation Leipzig ausgewählt.

Ziel des zweijährigen Projektes ist es die Bildungsaktivitäten zum Klimaschutz bundesweit zu erhöhen und die ausgewählten „BildungszentrenKlimaschutz” als Vorbilder und Impulsgeber für ihre jeweilige Region zu entwickeln.

Die 16 Einrichtungen tauschen sich bis Ende 2018 intensiv über ihre Klimabildungsaktivitäten aus und entwickeln sie gemeinsam weiter. Sie werden dabei fachlich und finanziell unterstützt, zum Beispiel auf dem Weg zur klimaneutralen Einrichtung sowie bei der Umsetzung von Bildungsmaßnahmen zur Treibhausgasminderung und Ressourcenschonung. Des Weiteren entwickeln sie Fortbildungen und Anregungen zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Nutzung von Ressourcen, die an andere Bildungseinrichtungen gegeben werden können.

Die Palette der kürzlich ausgewählten Zentren ist vielfältig und reicht beispielsweise vom Nationalpark-Zentrum Multimar in Schleswig Holstein, über das Naturschutzzentrum Ökowerk in Berlin bis hin zur Ökostation Freiburg in Baden Württemberg.
Das seit über 30 Jahren aktive NaturGut Ophoven in Leverkusen leitet das Projekt „BildungKlima-plus”, was vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird.

Die BildungszentrenKlimaschutz wurden über einen bundesweiten Wettbewerb ausgewählt. Dazu sagt Hans-Martin Kochanek, Leiter vom NaturGut Ophoven: „Es gingen über 50 sehr gute Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Die Auwaldstation Leipzig hat die Jury besonders überzeugt, denn sie zeichnet sich schon jetzt durch viele Klimabildungsaktivitäten aus.“

Franka Seidel, Leiterin der Auwaldstation Leipzig: „Wir wollen im Netzwerk 16 Bildungszentren Klimaschutz einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland und damit zum globalen Klimaschutz leisten. Im Bundesland Sachsen wollen wir uns dafür stark machen, dass mehr Bildung für Klimaschutz in den außerschulischen Bildungszentren geleistet wird.“

Alle aktuellen Informationen sind auf der Projektseite www.16bildungszentrenklimaschutz.de zu finden.

 

BauKastenKlimaschutz für Leipzig

Seit diesem Sommer gibt es in der Auwaldstation im Rahmen des Klimaschutz-Projektes ein besonderes Angebot für Schulen und andere Bildungseinrichtungen.

Mit dem BauKastenKlimaschutz können Sie Experimente rund um das Thema Klimawandel und  Klimaschutz durchführen und Kinder und Jugendliche dafür sensibilisieren. Der BauKasten eignet sich für Projekte in Schulklassen oder offenen Gruppen. Sie können den BauKastenKlimaschutz komplett oder einzelne Materialien bei uns für Ihr Projekt oder Ihre Aktionswoche ausleihen. Bitte reservieren Sie frühzeitig, damit wir die Verleihung planen können.

Der BauKastenKlimaschutz  enthält eine  Sammlung aus verschiedenen Medien die unterschiedliche Themenbereiche des Klimaschutzes in den Fokus nehmen. Broschüren, Spiele, CDs, Weltkarte oder Handpuppe können als Lernmaterial für den Unterricht geliehen werden.

Hier finden Sie die Materialliste als PDF zur Ansicht oder zum Herunterladen.

Mehr Infos zum Projekt: www.16bildungszentrenklimaschutz.de
 
Wenn Sie Interesse an einer Ausleihe des BauKastenKlimaschutz oder einzelnen Materialien haben, dann wenden Sie sich bitte an die Auwaldsation Leipzig, telefonisch unter 0341/4621895 oder per E-Mail an !