Ein Gebirgsstelzen-Pärchen findet Einzug in der Auwaldstation

Setzt man sich für einige Minuten in den Innenhof der Auwaldstation, entdeckt man seit einigen Monaten regelmäßig ein überraschend gelb aufblitzendes Gefieder. Denn neben einem Bachstelzen-Pärchen hat sich in den Nistkästen der Auwaldstation auch ein bei uns eher selten gesehenes Gebirgsstelzen-Pärchen niedergelassen.

Die Gebirgsstelze (Motacilla cinerea) sticht durch ihr kontrastreiches Gefieder mit grau-schwarzer Oberseite und leuchtend gelbem Bauch ins Auge. Der sperlingsgroße Singvogel ist von den europäischen Stelzenarten am meisten an Gewässer gebunden. » weiterlesen

Mit Balg und Bogen

Am heutigen Sonntag, 14.07.2024 findet in der Auwaldstation ab 16 Uhr die Kulturveranstaltung „Mit Balg und Bogen“ statt. Musikalische Sonntagsgeschichten führen Sie nach Argentinien und quer durch Europa. Csárdás, Tango und Volkstänze bringen pure Lebenslust in die Auwaldstation.

Wegen dieser Veranstaltung ist die Auwaldstation ab 15:45 für den allgemeinen Besucherverkehr gesperrt, dies gilt insbesondere auch für den Zugang zur Beobachtungsplattform.

Wir bitten um Verständnis.

Das Team der Auwaldstation

Der Meister der Täuschung: Der faszinierende Lebenszyklus des Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläulings

Foto: Auwaldstation Leipzig

Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) ist ein bemerkenswerter Schmetterling, der Naturliebhaber und Wissenschaftler gleichermaßen fasziniert. Sein komplexer Lebenszyklus und seine spezifischen Anforderungen zeigen eindrucksvoll, wie eng Insekten mit ihrer Umwelt verwoben sein können. Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist aufgrund seiner komplexen Lebensweise besonders gefährdet und streng geschützt. Er benötigt nicht nur den Großen Wiesenknopf, sondern auch die richtige Ameisenart in ausreichender Dichte.

Der Große Wiesenknopf: Mehr als nur eine Futterpflanze

Im Zentrum des Lebens dieses Schmetterlings steht eine Pflanze: der Große Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis). » weiterlesen

Sommerferienprogramm 2024

Liebe Ferienkinder!

In den Sommerferien 2024 können Abenteuerlustige an den „Großen Auwaldspielen“ teilnehmen oder ihr kommt zu uns zum „Segel setzen! Leinen los“ in unsere Auwaldwerft und baut Flöße, die ihr dann zu Hause in der Badewanne schwimmen lassen könnt. Auch Schlaufüchse ab 7 Jahren sind gefragt, die bei uns auf eine „Schlaufuchsrallye“ in und um die Auwaldstation gehen können. Bei der „Porsche Safari“ (ab 7 Jahren) schließlich könnt ihr die tierischen Bewohner des Porsche Offroad-Gelände näher kennenlernen. 

Alle Termine dazu findet ihr auf unserem Flyer.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Das Team der Auwaldstation

Tablet trifft Tropen: Eine globale Verbindung

Heute ist der Internationale Tag der Tropen – ein Anlass, der uns dazu einlädt, über die globalen Auswirkungen unseres Alltags nachzudenken. Der Begriff „Tropen“ bezeichnet die Region zwischen dem nördlichen und südlichen Wendekreis, die den Äquator umspannt. Charakteristisch für die Tropen sind ein ganzjährig warmes Klima, ausgedehnte Regenwälder und eine außergewöhnliche Biodiversität. Die tropischen Ökosysteme beherbergen einen Großteil der weltweiten Tier- und Pflanzenarten und spielen eine entscheidende Rolle für das globale Klima. Weniger offensichtlich, aber nicht minder bedeutsam, ist die Verbindung zwischen unseren alltäglichen elektronischen Geräten und diesen für uns fernen Regionen. Dieser Zusammenhang verdient besondere Aufmerksamkeit, denn er offenbart die komplexen Verflechtungen unserer globalisierten Welt. » weiterlesen