Info- und Werkstatttag – Vögel füttern

11 Vögel fütternAm kommenden Samstag, 05. November, lädt die Auwaldstation in der Zeit von 14 bis 17 Uhr zum Bauen von Vogelfutterhilfen ein. Es können Futterhäuschen, Futterglocken oder Futterspender frei nach Fantasie entstehen.

Außerdem wird ein kurzer Rundgang stattfinden, wo man erfährt, welche Vögel den Winter in unseren Breiten verbringen, wieso man Vögel bei der Nahrungssuche unterstützen sollte und was man beim richtigen Füttern beachten muss. Der Rundgang beginnt 14 Uhr und wird 15 Uhr ein zweites Mal angeboten.
Noch gibt es freie Plätze! Anmeldungen werden unter Tel.: 0341-4621895 oder  entgegen genommen.

Die Natur bereitet sich auf den Winter vor

und mit ihr die Grundschüler Leipzigs

Es ist nicht mehr zu leugnen– der Herbst ist in vollem Gange. Gestern haben wir den ersten Raureif auf dem Luppedamm festgestellt. Der Winter ist nun auch nicht mehr fern. Wir Menschen ziehen uns warme Jacken und Pullover an, kuscheln uns im gemütlichen Wohnzimmersessel in mehrere Decken ein und wärmen uns nach einem langen Spaziergang mit einer heißen Tasse Tee wieder auf.

Auch die  Tiere und Pflanzen haben ihre Methoden entwickelt den kühleren Temperaturen und eisigen Herbst-und Winterstürmen zu trotzen. So verlieren zum Beispiel die Bäume zum Schutz vorm Verdursten ihre Blätter, da sie das gefrorene Wasser nicht aus dem Boden aufnehmen können. Die Tiere ziehen entweder in den Süden, halten Winterruhe wie das Eichhörnchen oder Winterschlaf wie der Igel und einige, wie Rehe oder Wildschwein bleiben aktiv.

Den ganzen Winter im Bett zu verbringen klingt vielleicht verlockend, aber viel spannender ist » weiterlesen

„Geologische Weltexkursion“ durch Leipzig

10 Geologische Weltexkursion_2016Am Sonntag, 09. Oktober um 14 Uhr laden die Auwaldstation und das Netzwerk „Steine in der Stadt“ zu einem Rundgang unter dem Motto „Geologische Weltexkursion durch Leipzig“

Der Exkursionsleiter und Geophysiker Gerwalt Schied wird Leipziger Bauwerke aus einer anderen Perspektive vorstellen, von deren Baugeschichte und den verwendeten Natursteinen erzählen. Dabei wird er vor allem die Geologie, die Herkunft, die Bearbeitung und Transportwege des jeweiligen Gesteines erläutern. Bei dieser Stadtführung können die Teilnehmer eine erstaunliche Vielfalt von verbauten Natursteinen erleben. So vermittelt der Rundgang eine kleine geologische Weltexkursion.

Treffpunkt ist um 14 Uhr am Müller-Denkmal gegenüber dem Hauptbahnhof (siehe hier).
Die Exkursion dauert ca. zwei Stunden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 3 Euro.

Herbstferien in der Auwaldstation

Herbstferien_Bild

Die Auwaldstation lädt in den Herbstferien wieder zu verschieden Veranstaltungen ein:
(Mit Bitte um Voranmeldung unter Tel.: 0341 4621895)

Dienstag, 04. und Montag, 10. Oktober, von 10 bis 13 Uhr
Farben der Natur
Die Vielfalt der Farben in der Natur ist keine bloße Spielerei. Wir werden herausfinden, warum einige Tiere und Pflanzen so schillernd bunt sind und warum zum Beispiel Greifvögel noch mehr Farben sehen als wir. Im kreativen Teil stellen wir Farben aus der Natur her und werden damit malen. ab 7 Jahren; 4 €

Mittwoch, 05. und 12. Oktober, von 10 bis 13 Uhr
Wie ein Indianer der Natur auf der Spur
Einen Tag wie ein Indianer mit der Natur leben. Wir entfachen Feuer, lesen Spuren und bewegen uns unsichtbar durch den Wald. ab 7 Jahren; 4 €

Donnerstag, 06. und 13. Oktober, von 10 bis 13 Uhr
Herbst-Schatzsuche
Im herbstlichen Auwald wartet ein geheimnisvoller Schatz darauf, von euch gefunden zu werden. Es gilt, den Hinweisen des Waldgeistes Quercus zu folgen, und dabei spannende und lehrreiche Aufgaben zu lösen. ab 7 Jahren; 4 €

Harfenkonzert und Entdeckertour in das Bodenreich

Sanfte Melodien ertönen am heutigen Freitag ab 19 Uhr im Kaminzimmer der Auwaldstation. Mit zauberhaften Klängen und Gesang  werden Julia Lehne und Lucia Czech das Publikum verwöhnen.
Für die Veranstaltung sind noch Karten an der Abendkasse vorrätig. Der Eintrittspreis beträgt 9 Euro. Es gibt ein Getränke- und Schnittchenangebot.

Am kommenden Sonntag, 25.9., lädt die Auwaldstation zu einer Entdeckertour in das sonst verborgene Bodenreich ein. Das interaktive Angebot richtet sich an Kinder (ab 6 Jahren) und Erwachsene. Mit Experimenten, Untersuchungen sowie spielerischen Aktivitäten wird der Boden als Lebensraum, seine Eigenschaften und Funktionen erkundet. Man kann sich mit gutem Grund mal die Finger richtig schmutzig machen, um den Boden zu bestimmen oder nach den kleinen bis winzigen Bewohnern zu suchen.
Die Entdeckertour beginnt 14 Uhr an der Auwaldstation und dauert ungefähr zwei Stunden.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 4 Euro bzw. 2 Euro mit Leipzig-Pass.