Wanderausstellung „Rotmilan – Land zum Leben“

Rotmilan AusstellungWir laden herzlich zu einer Wanderausstellung über den Rotmilan in die Auwaldstation ein. Sie kann bis zum 1. April 2017 im Erdgeschoss innerhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Außerdem findet am Sonntag, 12. März von 14 bis 17 Uhr ein Infonachmittag „Roter Drache“ – so wird der Rotmilan auf Englisch genannt – statt. Peter Solluntsch vom Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen e.V. wird in einem Vortrag das deutschlandweite Rotmilan-Projekt und die Lebensweise des Greifs vorstellen. Kinder können zum Thema basteln und auf einer Exkursion werden wir mit etwas Glück einen Rotmilan beobachten.

Natürlich kann man auch an dem Tag die Wanderausstellung im Erdgeschoss der Auwaldstation besichtigen. Große Tafeln, Filmbeiträge und Anschauungsmaterial informieren zu dem imposanten Greifvogel mit der typisch roten Färbung und dem gegabelten Schwanz.

Der Rotmilan hat in Mitteldeutschland seinen Verbreitungsschwerpunkt und ist, weltweit betrachtet, selten. Eine intensive Landwirtschaft, Bejagungen und andere Bedrohungen gefährden die Art. Deshalb hat die Deutsche Wildtierstiftung die Wanderausstellung „Rotmilan – Land zum Leben“ entwickelt und schickt sie durch ganz Deutschland, um auf  den Rotmilan und dessen Gefährdung aufmerksam zu machen.

Der Infonachmittag und die Besichtigung der Ausstellung sind kostenfrei. Jedoch freuen uns über jede Spende um die Transportkosten der Ausstellung (327,50 Euro) zu decken.

Weitere Infos zum Rotmilan-Projekt finden Sie hier.

Winterferienangebot und Umweltwettbewerb

RadiobeitragDie Winterferien sind im vollen Gange.

Es gibt noch freie Plätze für das Programm „Radioreporter im Auwald“ (20.-21. Februar), wo ihr einen Radiobeitrag im Auwald erstellen und diesen gleich beim Umweltwettbewerb der Stadt Leipzig in der Kategorie „AU! Wald!“ einreichen könnt.

Am Montag, 20. Februar  machen wir Tonaufnahmen im Auwald rund um die Auwaldstation. Dafür könnt ihr gute Mikrofone von der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e.V. nutzen und ihr erhaltet Informationen sowie Anregungen, wie ihr euren Beitrag aufbauen könnt. Am Dienstag, 21. Februar bearbeitet ihr eure Beiträge in der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig in der Paul-Gruner-Straße 62.

Das Angebot richtet sich an Kinder ab 9 Jahren und kostet 2 Euro mit und 5 Euro ohne Ferienpass.

Außerdem gibt es in der Auwaldstation nächsten Donnerstag, 23. Februar noch wenige freie Plätze für den Werkstatttag Nistkastenbau.

Anmeldungen nehmen wir unter Tel.: 0341 4621 895 oder entgegen.

Waldkauz-Abend in der Auwaldstation

Der Waldkauz - Vogel des Jahres 2017. Foto: NABU/Marcus BoschMit dem NABU Leipzig auf der Suche nach dem Vogel des Jahres:

Am Sonntag, 12. Februar 2017, steht wieder der Waldkauz im Mittelpunkt, der Vogel des Jahres 2017. Der NABU Leipzig lädt um 17 Uhr zu einem Vortrag in die Auwaldstation Leipzig ein. Anschließend folgt eine Vogelkundliche Exkursion durch den Lebensraum der Eule.

Für diese Veranstaltung bittet der Nabu um Anmeldung  – per  () oder telefonisch unter 0341 6884477. Die Teilnahme kostet 3 Euro pro Person.

„Wer lief denn hier?“ – Spurensuche im Leipziger Auwald


Der Winter ist immer eine magische Zeit. Besonders wenn Schnee liegt, sind wir glücklich und werden alle wieder zum Kind, wenn die ersten Flocken vom Himmel fallen. Was es alles in Wald und Flur zu entdecken gibt, konnten wir in den letzten Wochen bei unserem Programm „Spurensuche im Auwald“ erfahren. Die Auwaldstation Leipzig bietet dieses Programm in der Woche für Kindergarten- und Grundschulkinder an, aber auch für die ganze Familie ist dies eine spannende Exkursion am Wochenende. Als die Kita Kinderland uns im Januar besuchte, hatte es zuvor geschneit – optimale Bedingungen für eine Spurensuche – sodass die Kinder bereits mit einer bahnbrechenden Motivation in die Auwaldstation kamen. Dies übertrug sich auch auf mich und meine beiden Kollegen Patricia (ebenfalls FÖJlerin) & Matthias (leistet bei uns einen Bundesfreiwilligendienst).

Begonnen haben wir den Vormittag mit einer kleinen theoretischen Einführung in das Thema Tierspuren im gemütlichen Kaminzimmer der Auwaldstation. Denn entgegen der Vermutung sind nicht etwa nur die typischen Trittsiegel eine Tierspur, die nun im Winter natürlich besonders gut zu erkennen sind. Im Wald gibt es das ganze Jahr über zahlreiche Spuren zu entdecken. Es gibt Gewölle, abgeknabberte Zweige, Knochen, Wühlspuren oder aufgebrochene Nüsse, Losungen (Kot), Nester oder Höhlen bzw. Bauten. » weiterlesen

Seminar Obstbaumschnitt und Spechtexkursion am Wochenende

ObstschnittkursFür die Veranstaltungen am kommenden Wochenende gibt es noch freie Plätze.

Am Samstag, 04.02. bietet Martin Heiler (ANNALINDE gGmbH) von 10 bis 15 Uhr ein Einsteigerseminar zum Obstbaumschnitt in der Auwaldstation an. Am Vormittag beginnt der Kurs mit einer theoretischen Einführung im Kaminzimmer. Am Nachmittag wird das Erlernte an Apfelbäumen praktisch umgesetzt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 Euro und beinhaltet eine Pausenversorgung mit Kaffee, Tee und einem Mittagsimbiss.

Außerdem lädt die Auwaldstation am Sonntag, 05.02. um 14 Uhr zur Familienexkursion Im Wald der Trommler. BuntspechtAuf einem ein- bis zweistündigen Rundgang durch den Auwald begeben wir uns, mit Ferngläsern ausgerüstet, auf die Suche nach verschiedenen Spechtarten. Spielerisch setzen wir uns mit deren Lebensweise auseinander. Im Anschluss wärmen wir uns im Kaminzimmer bei Tee auf und basteln zum Thema. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 4 Euro.

Voranmeldungen für die Veranstaltungen nehmen wir unter Tel.: 0341 4621895 oder entgegen.