Heimlicher Weltenbürger – Das verborgene Leben des Fischotters

Fischotter
Am kommenden Sonntag, 10. November, lädt die Auwaldstation ab 14 Uhr zu Vortrag und Exkursion mit Ronny Wolf ein, bei denen es um den Fischotter – einem heimlichen Weltenbürger – und sein verborgenes Leben gehen wird.

Kostenfrei, mit Voranmeldung

Wahl zum Monatsprojekt UN-Dekade Biologische Vielfalt

Nachdem im September die Umweltbildungsarbeit der Auwaldstation als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurde, steht nun unsere Arbeit zur Wahl zum UN-Dekade Projekt des Monats November 2019. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie für unser Projekt stimmen. Das Projekt mit den meisten Stimmen wird Projekt des Monats und erhält ein Preisgeld von 1.000,- EUR, welches wir gern für unsere Umweltbildungsarbeit verwenden wollen.
 

Info- und Werkstatttag – Vögel füttern

Werkstatttag Vögel füttern

Am kommenden Sonntag, 03. November, lädt die Auwaldstation ab 14 Uhr zum Bauen von Vogelfutterhilfen ein. Es können Futterhäuschen, Futterglocken oder Futterspender frei nach Fantasie entstehen.

Außerdem wird ein kurzer Rundgang stattfinden, auf dem man erfährt, welche Vögel den Winter in unseren Breiten verbringen, wieso man Vögel bei der Nahrungssuche unterstützen sollte und was beim richtigen Füttern beachtet werden muss.

Umstellung der Öffnungszeiten

An diesem Wochenende wird die Öffnungszeit der Auwaldstation auf die kalte Jahreszeit umgestellt. Ab Sonntag, dem 27.10., steht die Auwaldstation ihren Besuchern an den Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr offen. Die Öffnungszeiten in der Woche ändern sich nicht: Dienstag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, Montag ist Ruhetag.

Pilzausstellung und -beratung am Samstag, 26. Oktober ab 14 Uhr

Pilzausstellung

Die feuchte Witterung fördert das Wachstum sonderbarer Lebewesen. Sie sind nicht Pflanze und nicht Tier und es gibt sie in allen Farben und Formen. Es ist Pilzsammelzeit! Doch um die die nächste Pilzmahlzeit unbeschadet genießen zu können, ist die richtige Bestimmung der Art unerlässlich.

Deshalb lädt die Auwaldstation am Samstag, 26. Oktober von 14 bis 17 Uhr zu einer Pilzausstellung und -beratung mit Klaus Ober ein. Er und seine Mitstreiter sind passionierte Mitglieder der Fachgruppe Mykologie (Wissenschaft der Pilze) am Naturkundemuseum Leipzig. Sie werden eine große Auswahl an heimischen Pilzen ausstellen und Interessantes  über Besonderheiten und Erkennungsmerkmale vermitteln.

Gern können Besucher auch Pilze mitbringen und bestimmen lassen.

Ein Hinweis an alle, die sich nun zum Pilzesammeln inspiriert fühlen: In Naturschutzgebieten dürfen generell keine Pilze gesammelt werden. Auch der Lützschenaer Park zählt zum Naturschutzgebiet Burgaue.

Das Angebot ist kostenfrei.