Einladung zur szenischen Lesung „Männer hinter blauen Schleiern“

Am kommenden Freitag findet um 19 Uhr im Kaminzimmer eine szenische Lesung über das Volk der Tuareg mit der Autorin Susan Hastings statt.

Basierend auf ihren Roman „Im Bann des roten Mondes“ hat die Autorin ihre früheren Recherchen gesichtet, Kontakt zu einem Tuareg-Verein aufgenommen und Recherchen zum heutigen Leben bei den Tuareg angestellt.

Dabei hat sie Überraschendes, Faszinierendes und Geheimnisvolles über das Leben hinter den blauen Schleiern entdeckt und daraus das Programm gestaltet, 
exklusiv und einmalig nur für diesen Abend in der Auwaldstation am Freitag, 17. November um 19 Uhr

Die Mischung aus faszinierender Musik dieses Volkes, die als Waffe benutzt wird, und einem Blick auf die heutigen Geschehnisse in der Wüste » weiterlesen

Info- und Werkstatttag – Vögel füttern

Am kommenden Sonntag, 05. November, lädt die Auwaldstation in der Zeit von 14 bis 17 Uhr zum Bauen von Vogelfutterhilfen ein. Es können Futterhäuschen, Futterglocken oder Futterspender frei nach Fantasie entstehen.

Außerdem wird ein kurzer Rundgang stattfinden, wo man erfährt, welche Vögel den Winter in unseren Breiten verbringen, wieso man Vögel bei der Nahrungssuche unterstützen sollte und was man beim richtigen Füttern beachten muss. Der Rundgang beginnt 14 Uhr und wird 15 Uhr ein zweites Mal angeboten.

Noch gibt es freie Plätze! Anmeldungen werden unter Tel.: 0341-4621895 oder  entgegen genommen.

Junge Auwald-Ranger – Unterwegs mit dem Förster

Unsere Exkursion am 21. Oktober führte uns „Junge Auwald- Ranger“ in den südlichen Auwald, wo wir uns gleich mit ZWEI Förster trafen.

Vormittags konnten wir den Revierförster Thomas Knorr mit unseren Fragen zu seinem Arbeitsbereich löchern: „Ist ein Förster auch gleichzeitig Jäger oder holt er sich einen Jäger wenn er ihn braucht?“ „Warum sind Eisvögel und viele andere Vogelarten so selten geworden?“ „Was passiert, wenn sich ein Hausschwein und ein Wildschwein paaren? Sind deren Nachkommen gestreift wie die Frischlinge der Wildschweine?“ „Werden die wildlebenden Tiere hier im Winter gefüttert?“„Welche Folgen hat der Klimawandel für den Leipziger Auwald?“ und noch viele mehr…

Herr Knorr stand uns geduldig Rede und Antwort. Anschließend erzählte uns etwas zur Geschichte des Forsthauses und der Leipziger Forstwirtschaft. Bei einem kleinen Rundgang durch sein Revier zeigte er uns, woran man die verschiedenen Baumarten erkennt und was aus ihrem Holz gemacht wird. Bei einer toten Esche blieben wir stehen und erfuhren etwas über das Eschentriebsterben. Unsere Vormittagstour endete schließlich an einem Ort, den wir auf unsere Paddeltour schon von der Wasserseite her gesehen hatten, nämlich an der Einmündung des Floßgrabens in die Pleiße. Hier konnte man schön se » weiterlesen

Pilzausstellung und -beratung am Sonntag, 29. Oktober ab 14 Uhr

Die feuchte Witterung fördert das Wachstum sonderbarer Lebewesen. Sie sind nicht Pflanze und nicht Tier und es gibt sie in allen Farben und Formen. Es ist Pilzsammelzeit! Doch um die die nächste Pilzmahlzeit unbeschadet genießen zu können, ist die richtige Bestimmung der Art unerlässlich.

Deshalb lädt die Auwaldstation am Sonntag, 28. Oktober von 14 bis 17 Uhr zu einer Pilzausstellung und -beratung mit Klaus Ober ein. Er und seine Mitstreiter sind passionierte Mitglieder der Fachgruppe Mykologie (Wissenschaft der Pilze) am Naturkundemuseum Leipzig. Sie werden eine große Auswahl an heimischen Pilzen ausstellen und Interessantes  über Besonderheiten und Erkennungsmerkmale vermitteln.

Gern können Besucher auch Pilze mitbringen und bestimmen lassen.

Ein Hinweis an alle, die sich nun zum Pilzesammeln inspiriert fühlen: In Naturschutzgebieten dürfen generell keine Pilze gesammelt werden. Auch der Lützschenaer Park zählt zum Naturschutzgebiet Burgaue.

Das Angebot ist kostenfrei.

 

Heute Öffnungszeiten auf Winterzeit umgestellt

An diesem Wochenende wird die Öffnungszeit der Auwaldstation auf die kalte Jahreszeit umgestellt.

Ab heute steht die Auwaldstation ihren Besuchern an den Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr offen.

Die Öffnungszeiten in der Woche ändern sich nicht: Dienstag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, Montag ist Ruhetag.