Exkursion in die Schönauer Lachen

05 Schönauer LachenAm kommenden Donnerstagnachmittag führt der Naturschutzhelfer Gerhard Delling durch die Schönauer Lachen.

Das circa 80.000 m² große Gebiet entstand während des zweiten Weltkrieges im Zuge von Arbeiten an einem Leipziger Hafen. 1943 wurden die Pläne zum Hafen aufgegeben und im Gebiet entwickelten sich zahlreiche Biotope mit geschützten Pflanzen und Tieren.

Gerhard Delling betreut das Gebiet als Naturschutzhelfer der Stadt Leipzig und kennt es wie seine Westentasche.

Treffpunkt ist an den Schönauer Hofläden bzw. ehemalige Fischhallen in der Horburger Str. 97.

Um Voranmeldung unter Tel.: 0341 4621 895 oder  wird gebeten

Morgen Nachmittag – Märchenlesung in der Auwaldstation

05 Märchen vom himmehohen Baum KopieMärchen „vom himmelhohen Baum mit kupfernen, silbernen und goldenen Blättern“ werden morgen am 25. Mai von 16 bis 17 Uhr in der Auwaldstation vorgelesen.

Die kleinen und großen Zuhörer erfahren dabei Geheimnisse aus Welt der Tiere und Pflanzen und wie es möglich ist, deren Sprache zu verstehen.

Aufgrund des Wetters findet die Märchenlesung im gemütlichen Kaminzimmer statt.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Naturschutzwoche von der Stadt Leipzig angeboten und ist kostenfrei.

Projekt Lebendige Luppe veranstaltet 3. Tag der Artenvielfalt in Leipzig

05 Tag der Artenvielfalt 2016Am 21. Mai 2016 ist es wieder soweit: Das Projekt Lebendige Luppe lädt Naturfreunde aller Altersklassen ein, die Artenvielfalt vor ihrer Haustür einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Von Sonnenauf- bis -untergang können Naturinteressierte zusammen mit Experten aus der Region die Tier- und Pflanzenwelt der Leipziger Auenlandschaft erkunden. Ausgangspunkt für die Exkursionen ist die Alte Wache in der Burgaue (Reitweg Nähe Nahleauslassbauwerk, erreichbar über Parkplatz Gustav-Esche-Straße an der Nahle), wo man sich auch über das Projekt Lebendige Luppe informieren kann. Veranstalter ist der NABU Sachsen. Zahlreiche Experten unterstützen die Veranstaltung mit ihrem Fachwissen.

Nähere Informationen zu den einzelnen Exkursionen gibt es auf www.Lebendige-Luppe.de. Die Exkursionen sind öffentlich und kostenlos. Eine Anmeldung unter oder 0341 86967550 ist bis zum 19. Mai 2016 erforderlich. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. Kurzfristige Informationen dazu gibt es unter 01578-2333386. » weiterlesen

Wildkatzen im Leipziger Auwald

Infotag in der Auwaldstation am 22. Mai 2016

05 WildkatzeZu den erst kürzlich nachgewiesenen Wildkatzen im Leipziger Auwald gibt es noch viele Fragen: Woher stammen die Wildkatzen? Wie viele Tiere sind es? Und wie leben die Wildkatzen im Leipziger Auwald? Diese und viele weitere spannende Fragen rund um die Wildkatze wird Almut Gaisbauer, Projektkoordinatorin Rettungsnetz Wildkatze vom BUND Sachsen, bei einem Vortrag am 22. Mai 2016 im Rahmen eines Wildkatzen-Infotages der Auwaldstation Leipzig beantworten. Ab 15 Uhr laden der BUND Sachsen und die Auwaldstation Leipzig alle Wildkatzenfreunde zu einem bunten Programm rund um den kleinen Tiger Deutschlands ein.

Doch nicht nur mit Infotagen, Umweltbildung und Vorträgen, sondern auch im Wildkatzenmonitoring engagiert sich der BUND Sachsen für die seltene Wildkatze. In Zusammenarbeit mit vielen weiteren Akteuren wie der Auwaldstation Leipzig, dem Staatsbetrieb Sachsenforst sowie den Stadtforsten Leipzig hat sich der BUND Sachsen auf die Suche nach der Wildkatze gemacht. » weiterlesen

Ausstellungseröffnung „Tierische Nachbarn“ am Pfingstsonntag

Vernissage KamillaAm Sonntag, 15. Mai  wird um 15 Uhr im Kaminzimmer die Ausstellung „Tierische Nachbarn“ eröffnet und alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Gezeigt werden Bilder der Künstlerin Kamilla Kubaczynski, die mit verschiedenen Techniken wie Schablonen, Aerosolkunst und Siebdruck arbeitet.

Kamilla Kubaczynski setzt sich in ihren Bildern mit den Themen Naturschutz und Artenvielfalt auseinander. Die aktuelle Ausstellung thematisiert vor allem die tierischen Bewohner der Stadt.

Mit folgendem Text wird der Hintergrund zur Ausstellung näher erläutert.

Tierische Nachbarn

In einer Zeit, in der land- und forstwirtschaftliche Monokulturen nur begrenzt Nahrung für Tierarten zur Verfügung stellen, bieten Städte mit einem Mosaik aus verschiedenen Biotopen » weiterlesen